Nov 09

* Begehrter Testsieg geht zum vierten Mal in Folge an Vodafone Deutschland
* Eindeutiger Sieger in der Bereitstellung von Breitbandverbindungen

Vodafone Deutschland ist mit klarem Abstand Testsieger im großen Netztest 2010 der Fachzeitschrift connect. Deutlich härtere Testverfahren als im vergangenen Jahr zeigen, welcher Netzbetreiber dem gewaltigen Wachstum beim mobilen Datenvolumen durch Smartphones und Netbooks gewachsen ist. Mit schnellen Datenraten, zuverlässigen Verbindungen und der flächendeckenden Versorgung mit schnellem Breitband-Internet geht Vodafone als Sieger hervor und erhält als einziger Netzbetreiber die Note “sehr gut”. “Vodafone liefert Spitzenwerte am laufenden Band”, so das Fazit von connect-Redakteur Bernd Theiss.

Continue reading »

Aug 17
  • O2 DSL mit O2 Prepaid-Surfstick zum Vorzugspreis
  • O2 DSL mit O2 Family&Office- sowie O2 Mobile Flatrate
  • O2 DSL drei Monate testen
  • O2 DSL ab Herbst nahezu deutschlandweit verfügbar

Telefónica O2 Germany vereinfacht ab 4. August sein DSL-Angebot. Alle drei neuen Komplettpakete enthalten jeweils eine Surf-Flatrate und eine Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz. Ab Herbst ist das Angebot deutschlandweit nahezu flächendeckend verfügbar.

“Nach > O2 o richten wir jetzt unser DSL Angebot noch stärker an den Kundenbedürfnissen aus”, so Lutz Schüler, Geschäftsführer Marketing & Sales bei Telefónica O2 Germany. “O2 DSL ist geschickt mit unserem mobilen Sprach- und Datenangebot kombinierbar. Die beliebte O2 Family&Office Flatrate sowie die O2 Mobile Flatrate sind jetzt bei allen DSL-Paketen möglich”.

Die neuen DSL-Komplettpakete unterscheiden sich hinsichtlich Bandbreite und den integrierten Flatrates. Das Paket O2 DSL Komplett für 25 Euro monatlich bietet eine Surf-Flatrate und eine Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz bei einer Bandbreite von bis zu 2 MBit/s. O2 DSL Komplett Plus (mit bis zu 6 MBit/s) für 30 Euro im Monat enthält darüber hinaus die beliebte O2 Family&Office Flatrate sowie die O2 Mobile Flatrate ins deutsche O2 Mobilfunknetz. Für 35 Euro monatlich ist O2 DSL Komplett Premium (mit bis zu 16 MBit/s) inklusive der International-Flatrate-1 erhältlich. Kunden, die O2 DSL im > O2 Online-Shop bestellen, erhalten einen Preisvorteil von 60 Euro.

Doppelt surft besser: O2 DSL und O2 Prepaid-Surfstick
Kunden, die sich bis zum 12. Oktober 2009 für ein O2 DSL Paket entscheiden, erhalten optional den O2 Prepaid-Surfstick inklusive fünf mal O2 Internet Dayflat zum Vorteilspreis von einmalig 10 Euro statt 59,99 Euro. So kann der Kunde bereits vor der O2 DSL Aktivierung online gehen. Der O2 Prepaid-Surfstick kann anschließend zum mobilen Surfen weiter genutzt werden.

Die geschickte Kombination von Mobilfunk und Festnetz
Für alle deren Freunde und Bekannte überwiegend das O2 Mobilfunknetz nutzen, ist die O2 Mobile Flatrate ideal: Sie umfasst alle Gespräche vom O2 DSL Festnetz ins deutsche O2 Mobilfunknetz. Besonders attraktiv für O2 Mobilfunkkunden ist die bekannte O2 Family&Office Flatrate. Mit O2 DSL können sie zwischen ihren O2 DSL Festnetz- und O2 Mobilfunkanschlüssen sowie zwischen ihren O2 Mobilfunkanschlüssen kostenlos miteinander telefonieren. Beide Flatrates lassen sich auch als Zusatzoption buchen, falls sie nicht bereits im Paket enthalten sind.

O2 DSL zum Start drei Monate testen
Alle O2 DSL Komplettpakete können drei Monate lang getestet werden. Ohne Angabe von Gründen kann der Kunde in diesem Zeitraum seinen DSL-Anschluss wieder kündigen. Nach der dreimonatigen Testphase hat der Vertrag eine Laufzeit von 24 Monaten ab Aktivierungsdatum.

O2 DSL nahezu deutschlandweit verfügbar
Ab Herbst ist O2 DSL in 95 Prozent aller deutschen Haushalte ohne zusätzlichen Telekom-Anschluss erhältlich. Kunden in den neu erschlossenen Gebieten können sich bereits mit der Einführung der neuen O2 DSL Komplettpakete ab 4. August vorab registrieren lassen.

Jul 04

· Ab monatlich 3,95 Euro flat ins Ausland telefonieren

· Mit der Spar-Option für 11,9 Cent / Minute in alle deutschen Mobilfunknetze telefonieren

· Bei Wechsel kostenlose Rufnummernmitnahme von allen Anbietern möglich

Bei freenet stellen sich Neukunden ihr Komplettpaket jetzt ganz individuell nach ihren Bedürfnissen zusammen: Im Juli bietet der Hamburger Universalanbieter für Internet, Festnetz und Mobilfunk zwei attraktive Auslands-Telefon-Optionen, die der Kunde zu seinem freenetKomplett Paket dazu buchen kann. Mit der Mobilfunk-Sparoption telefonieren freenet-Kunden zudem äußerst günstig in alle deutschen Mobilfunk-Netze. Die neuen Telefon-Optionen sowie Informationen zu den freenetKomplett Paketen sind ab dem 1. Juli 2008 in den 370 freenet-mobilcom Shops, bei den über 2.500 Fachhandelspartnern sowie online unter www.freenetkomplett.de erhältlich.

Wer sich jetzt für eines der freenetKomplett Pakete Talk, Doppelflat 2.000 und Doppelflat 16.000 entscheidet, kann zusätzlich eine der neuen Telefon-Optionen dazu buchen:

Die Tarifoption Ausland I beinhaltet für monatlich 3,95 Euro* eine Flatrate für Gespräche in das Festnetz 20 europäischer Länder wie Frankreich, Griechenland oder Schweden, in das Festnetz von Kanada und Nordamerika sowie ein monatliches Freikontingent von 500 Minuten in das Festnetz der Länder Spanien, Polen und Italien. Jede weitere Minute kostet 2,9 Cent.

Die Tarifoption Ausland II beinhaltet für monatlich 12,95 Euro* eine Telefon-Flat in das Festnetz 17 ausgewählter Destinationen wie Australien, Hong Kong oder Südafrika sowie darüber hinaus ein Freikontingent von 500 Minuten in das Festnetz der Länder Slowenien, Russland, Türkei, Tschechien, Slowakei, Rumänien, Bulgarien und Kroatien. Jede weitere Minute kostet 4,9 Cent.

Eine vollständige Übersicht der in den Auslands-Optionen enthaltenen Länder finden Interessierte im Internet unter www.freenetkomplett.de.

Bucht der Kunde die Mobilfunk Spar-Option für monatlich 3,95 Euro* dazu, kosten Telefonate vom Festnetz in alle deutschen Mobilfunknetze statt 19,9 Cent/Minute nur 11,9 Cent/Minute.

Ab sofort ist bei einem Wechsel zu freenet die Rufnummernmitnahmen für die Festnetzkunden aller Marktteilnehmer möglich: Nachdem die freenetKomplett Angebote seit Anfang Juni in 98% aller deutschen Haushalte verfügbar sind, ermöglicht freenet jetzt allen Interessierten, den Wechsel des Telefon- und DSL-Anschlusses inklusive kostenloser Rufnummernmitnahme. Damit steht es jetzt ganz Deutschland frei, sich für eines der günstigen Angebote des Hamburger Anbieters zu entscheiden: Trotz des Anbieterwechsels sind freenet-Kunden für Freunde und Bekannte wie gewohnt unter ihrer bisherigen Rufnummer erreichbar.

*Die Auslands-Optionen I und II sowie die Mobilfunk-Spar-Option sind nur bestellbar in Verbindung mit einem freenetKomplett „Talk“ oder „Doppel-Flat“ – Paket ab 24,90 Euro monatlich. In vielen Anschlussbereichen verfügbar. Mindestvertragslaufzeit 24 Monate. Angebotsänderungen vorbehalten. Alle Preise inkl. MwSt..

Mai 30
  • Exklusiv bei freenet: WLAN-fähiges Handy Nokia 6300i im Bundle mit der freenetKomplett Mobile-Flat im freenetKomplett Paket
  • Zu Hause und weltweit in allen WLAN-Zonen über nur ein Endgerät, mit einem Adressbuch, über Mobilfunk und Festnetz erreichbar
  • kostenlos ins deutsche Festnetz telefonieren

Mit den cleveren Pakete von freenetKomplett bekommen Kunden alles, was sie zur modernen Kommunikation brauchen – Telefon-Anschluss und DSL-Anschluss in einem. Ab dem 2. Juni 2008 bietet freenet mit der Mobilfunk-Flat in Verbindung mit dem Nokia 6300i die perfekte Ergänzung.

Mit der Mobile-Flat, die im Bundle mit den freenetKomplett Paketen, die eine Telefon-Flat enthalten,  fahren freenet Kunden jetzt besonders günstig: Für monatlich 5,- Euro telefonieren sie zu Hause und weltweit in allen WLAN-Zonen kostenlos mit dem Handy in das deutsche Festnetz. Und mit dem Nokia 6300i wird es jetzt besonders bequem: zu Hause und auf dem Handy unter einer Festnetz-Rufnummer erreichbar, nur noch ein Gerät für Festnetz und Mobilfunk und nur noch ein Adressbuch, das überall verfügbar ist.

Das besondere Highlight: In der WLAN-Zone ist der Highspeed-Internetzugriff für freenetKomplett Kunden ebenfalls kostenlos.

Das hochwertige Nokia 6300i, das exklusiv bei freenet erhältlich ist, verfügt über eine 2 Megapixel-Kamera, einen 30 MB internen Speicher sowie ein 512 MB Speicherkarte für Fotos und Musikdateien. Neben WLAN (802.11b und g) und GSM verfügt es auch über GPRS, EDGE und Bluetooth. Dank integriertem Installationsassistent ist die Konfiguration der DSL-Telefonie denkbar einfach. Die Handy-Option ist über die freenetKomplett Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten für monatlich 6,- Euro erhältlich, für das Handy fällt ein einmaliger Gerätepreis von 19,- Euro an.

Die Mobile-Flat in Verbindung mit der Handy-Option ist ab dem 02. Juni 2008 in allen freenet-mobilcom Shops, in den _dug-Shops, im Fachhandel sowie im Internet unter www.freenetKomplett.de erhältlich.

Mai 11

Ab sofort sind die beliebtesten 1&1 DSL-Tarife “1&1 Doppel-FLAT 6.000″ und “1&1 Doppel-FLAT 16.000″ für unbegrenztes Surfen und Telefonieren in den ersten drei Monaten für 0,- Euro erhältlich. Ab dem vierten Monat fallen für die “1&1 Doppel-Flat 6.000” nur 29,99 Euro pro Monat an, für die “1&1 Doppel-Flat 16.000” sind es 34,99 Euro im Monat. Für den Betrieb der Komplett-Pakete ist kein Telekom-Telefonanschluss notwendig, so dass keine Zusatzkosten entstehen. Beide Tarife beinhalten auf Wunsch eine Handy-Flat für kostenfreie Gespräche ins deutsche Festnetz sowie ins 1&1 Mobilfunknetz. Die Doppel-FLAT 16.000 bietet obendrein mit Video-Start 125 ausgewählte Kino- und Fernsehfilme sowie Pro7/Sat.1 Produktionen aus dem maxdome Video-on-demand-Angebot. Komplett-Pakete von 1&1 sind bereits in den meisten Anschlussbereichen erhältlich.

Allen Bestellern der 16.000er Tarife macht 1&1 zudem das Angebot, das neue Entertainment-Produkt 1&1 MediaCenter für einmalig 49 Euro zu bestellen. Mit der 1&1 MediaCenter-Box lassen sich Internet-Entertainment sowie persönliche Medien bequem in’s heimische Wohnzimmer holen. Beliebige Fernseher und HiFi-Anlagen werden mit der kompakten Box verbunden, die ihrerseits per LAN oder drahtlos über WLAN an Internet und PC angeschlossen wird. Erstmals integriert damit eine Multi-Media-Lösung für das Wohnzimmer Online-Content sowie eigene Inhalte zu einem Massenmarkt tauglichen Preis. 1&1 MediaCenter bringt ein riesiges Inhalte-Angebot mit, das ständig wächst. Die Auswahl der Wunsch-Programme erfolgt über die Fernbedienung. Ein übersichtliches Menü erlaubt den schnellen Zugriff auf Internet-Inhalte wie die ZDF Mediathek und andere Free-TV-Inhalte, Videos vom myvideo, über 4.000 Internet-Radiostationen, Audio- und Video-Podcasts sowie private Fotos und Videos vom PC oder auch die eigene MP3-Sammlung. Die Highlights sind Deutschlands größte Online-Videothek maxdome mit bereits über 12.000 Titeln und Jamba Music, bekannt für ihre Flatrate mit über 1,7 Millionen Songs. Jedem MediaCenter-Nutzer, der sich registriert, spendiert 1&1 zum Einstieg mit Video-FLAT das Premium-Paket von maxdome sowie die Musik-Flatrate von Jamba für drei Monate völlig kostenfrei.

Auf Wunsch sind auch weiterhin alle Doppel-Flat Tarife als Ergänzung zu einem Telekom Telefon-Anschluss buchbar: Als “1&1 Doppel-FLAT 1.000 Basic” für 19,99 Euro/Monat, als “1&1 Doppel-FLAT 6.000 Basic” für 24,99 Euro/Monat und als “1&1 Doppel-FLAT 16.000 Basic” für 29,99 Euro/Monat. Daneben bietet 1&1 unter dem Namen “1&1 Surf-FLAT” für alle diejenigen reine Surf-Tarife an, die vor allem am Internetzugang auf DSL-Basis interessiert sind. Diese Angebote sind ebenfalls in den Geschwindigkeitsstufen 1.000, 6.000 und 16.000 verfügbar und benötigen keinen Telekom-Telefonanschluss. Sie beinhalten eine Flatrate zum Surfen im Internet. Telefonate ins übrige deutsche Festnetz kosten 2,9 Cent pro Minute. Die Surf-FLAT Tarife sind jeweils 5 Euro pro Monat günstiger als die Doppel-Flats.

Details und Bestellmöglichkeiten für alle 1&1 DSL-Tarife finden sich unter www.1und1.de/dsl.

Mai 09
  • „Doppel-Flat“ 2000 nur noch 24,90 Euro* monatlich, „Doppel-Flat“ 16.000 schon für 29,90 Euro* monatlich
  • DSL-Flat inklusive Telefonanschluss für nur noch 19,95 Euro* monatlich
  • Kostenlose Service-Garantie* bei der „Doppel-Flat“
  • Gratis-Hardware für alle Pakete*
  • Die Hamburger freenet AG modifiziert ihre Angebote an Komplett-Paketen und senkt im gleichen Zuge die Preise für die freenetKomplett-Pakete. Damit ist freenet einer der günstigsten Anbieter im deutschen DSL-Markt. Im Vergleich zum Wettbewerb erhält der Kunde bei freenet die Komplett-Pakete fast immer günstiger. Ein Telekom-Anschluss ist bei freenetKomplett, das in mehr als 900 Städten verfügbar ist, nicht erforderlich. Die neuen Angebote finden Kunden ab 5. Mai 2008 im Internet unter www.freenetkomplett.de sowie in allen freenet-mobilcom Shops.

    Deutlich günstiger wird es auch bei den freenetKomplett „Doppel-Flats“. Das Einsteiger-Paket mit DSL 2000 kostet ab sofort monatlich nur noch 24,90 Euro* statt bisher 29,90 Euro. Die Kunden bekommen dafür Telefon- und DSL-Anschluss, eine Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz, eine Auslands-Flatrate für Nulltarif-Gespräche in die Festnetze der beliebten Urlaubsländer Dänemark, Frankreich, Niederlande, Großbritannien, Italien, Österreich und Spanien sowie eine DSL-Flatrate für Surfen ohne Kostendruck. Selbstverständlich ist auch bei diesem Angebot die Hardware sowie die Service-Garantie – bestehend aus Auto-Installation, telefonischem Support beim Anschließen und bei Bedarf einem kostenlosen Techniker-Service – bereits im Preis enthalten. Und für nur fünf Euro mehr – also für monatlich 29,90 Euro* - werden dank 16.000er DSL-Anschluss auch sparsame „Profi-Surfer“ bei freenet fündig. Die sonst fällige Anschlussgebühr entfällt ab sofort.

    Continue reading »

    Mai 09

    Alice gestaltet jetzt neben seinen Produkten und Tarifen auch seinen Kundenservice transparenter: Ab sofort veröffentlicht der Telekommunikationsanbieter aus Hamburg unter www.alice.de ein Qualitätsbarometer. Das in den vergangenen Monaten entwickelte Online-Angebot liefert einen Überblick über die Erreichbarkeit der Alice Kundenhotline. In Form einer Wetterkarte zeigt es die durchschnittliche Wartezeit der vergangenen Woche in Sekunden an. Alice legt damit als erster DSL-Anbieter Deutschlands Servicekriterien offen und stellt sich der Herausforderung, seine Service Standards noch weiter auszubauen sowie die Zufriedenheit seiner Kunden zu erhöhen.

    Mit der Online-Schaltung seines Qualitätsbarometers reagiert Alice auf die während des zweiten nationalen IT-Gipfels im Dezember 2007 definierten Qualitätsparameter. Danach sind Unternehmen der Telekommunikationsbranche angehalten, ihre Kunden über die durchschnittliche Dauer der Wartezeit frühzeitig zu informieren.
    Die im Alice Qualitätsbarometer festgehaltenen Zeitangaben basieren auf den innerhalb eines Monats im Alice Kundencenter eingegangenen Anrufen aller Kunden mit den Produkten Alice Light, Fun und Complete. Die daraus ermittelten Durchschnittswerte werden im Wochenrhythmus aktualisiert und zusätzlich mit Symbolen versehen, wie sie vom Wetterdienst bekannt sind. Ziel ist es, jeden Kunden binnen maximal 60 Sekunden mit einem Kundenbetreuer zu verbinden. Wird dieses Ziel erreicht, erscheint eine Sonne. Beträgt die durchschnittliche Wartezeit mehr als eine Minute, zeigt das Barometer „bewölkt“, also Sonne und Wolken, an.

    „Uns ist bewusst, dass das Thema Service zukünftig noch stärker an Bedeutung gewinnen und zu einem der wichtigsten Entscheidungskriterien bei der Wahl eines DSL-Anbieters werden wird. Aus diesem Grund und im Sinne unserer Kunden wollen wir in diesem Bereich soviel Transparenz wie möglich schaffen“, erläutert Harald Rösch, HanseNet Geschäftsführer. „Dass wir mit der Offenlegung unser Hotline-Wartezeiten verstärkt ins Blickfeld der Öffentlichkeit geraten, spornt uns dabei noch mehr an.“ In den kommenden Monaten soll das Qualitätsbarometer um zusätzliche Kriterien erweitert werden, um den Alice Kunden einen noch besseren Überblick über die Service Performance zu bieten.

    Mehr Informationen über Alice von HanseNet